Mitglied werden
Oil and Gas Photographer/shutterstock.com

Verarbeitung und Anwendung

Wir bieten der Downstream Industrie in Deutschland eine neutrale Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch und fördern Forschung und Entwicklung rund um die Verarbeitung und Anwendung von Mineralöl und seinen Folgeprodukten. Unser Netzwerk umfasst Partner aus Industrie, Wissenschaft und staatlichen Stellen.

Wir organisieren den Informations- und Erfahrungsaustausch in den Fachausschüssen und Arbeitskreisen und laden regelmäßig zu Sitzungen und Workshops ein. Der Austausch ist wissenschaftlich/technisch ausgerichtet und erfolgt in einem übergreifenden Netzwerk zu Branchenthemen und Branchenherausforderungen, die alle betreffen. Insbesondere die Vertreter der Raffineriestandorte und Pipelinegesellschaften nutzen den Austausch, um von anderen zu lernen und sich über bewährte Maßnahmen zu informieren. Die Themen ergeben sich überwiegend aus dem Tagesgeschäft der Mitgliedsunternehmen. Häufig werden aus dem Austausch Themen für die Projektarbeit identifiziert.

Oil and Gas Photographer/Shutterstock.com

Ihr Kontakt zur DGMK-Geschäftsstelle

Jan Ludzay

Leiter der Abteilung Verarbeitung und Anwendung

Nadine Ludzay

Koordination

Gemeinschaftsforschung

Im Downstream-Bereich bearbeiten wir derzeit mehr als 30 Projekte mit ca. 20 Forschungseinrichtungen. Dabei wirken rund 150 Experten in den Projektbegleitungen mit. Vertreten sind Mineralöl- und Pipelinegesellschaften, Biokraftstoffproduzenten, Additivhersteller, Automobilhersteller und Zulieferer, Hersteller von Heizgeräten und von Komponenten des Systems Ölheizung.

Die Themen für die Projektarbeit ergeben sich sowohl aus dem Tagesgeschäft der Mitgliedsunternehmen als auch aus dem Dialog zwischen Industrie und Wissenschaft. Dabei ist das Spektrum breit gefächert: Durch die Zumischung alternativer Kraft- und Brennstoffkomponenten haben sich maßgebliche Änderungen hinsichtlich der Produkteigenschaften ergeben. Fragen wie Lagerstabilität, Wechselwirkungen, Ablagerungsbildung, Materialbeständigkeit stehen im Produktbereich im Fokus. 

Die weiteren Kernthemen reichen im Raffineriebereich, hier insbesondere Prozess- und Arbeitssicherheit mit Ereignisstatistiken und gemeinsamer Maßnahmenableitung bis hin zu Fragenstellungen in der Logistik, wie Bodenverdichtung über Fernleitungen oder Fugenumläufigkeit von Ortbeton an Tankstellen.

Nicht selten kooperieren wir mit anderen Forschungsvereinigungen, z.B. FVV Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V., FVA Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V., Carbon Composites Leichtbau gGmbH und VDW Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Die Ergebnisse unserer Forschungsprojekte veröffentlichen wir als DGMK-Forschungsberichte.

Nähere Informationen zur Forschungsförderung im Fachbereich Verarbeitung und Anwendung finden Sie hier:

Veranstaltungen

Traditionell im November veranstalten wir das DGMK-Jahrestreffen der Analytiker und bieten Fachleuten eine wissenschaftlich/technische Plattform, aktuelle Fragestellungen und Probleme aus analytischer Sicht zu behandeln und Lösungsansätze vorzustellen.

Unsere Bezirksgruppen organisieren regelmäßig Vorträge und Vortragsreihen zu Fachthemen. Für den Fachbereich Verarbeitung und Anwendung sind insbesondere die Veranstaltungen der Bezirksgruppen Oberrhein, Bayern und Berlin-Brandenburg hervorzuheben. Die Teilnahme ist für DGMK-Mitglieder kostenlos.

Der Fachausschuss Mineralölfernleitungen unterstützt regelmäßig die jährlich stattfindende Pipeline Technology Conference.

Alle zwei Jahre ist der Fachausschuss Schmierstoffe Mitveranstalter der Fachtagung Reibung, Schmierung und Verschleiß, die federführend von der Gesellschaft für Tribologie (GfT) organisiert wird.

Fachbereichsleitung

Eva Bednarik

c/o DGMK Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft
für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V.
Hamburg

Mitglieder

Jens Müller-Belau

Design. Leiter des Fachbereiches

Deutsche Shell Holding GmbH
Hamburg

Petra Breitkreutz

Total Deutschland GmbH
Berlin

Thomas Gangl

Vertreter der ÖGEW

OMV Refining & Marketing GmbH, Raffinerie Schwechat
Schwechat

Edwin Leber

Vertreter des Mittelstandes

UNITI-Mineralöltechnologie GmbH
Berlin

Michael Raue

Stellvertretender Leiter des Fachbereichs

BAYERNOIL Raffinerie­gesellschaft mbH
Neustadt

Dr.-Ing. Peter Seifried

Verband Schmierstoff-Industrie e.V.
Hamburg

Angela Spieckermann

BP Europa SE Global Fuels Technology
Bochum