Mitglied werden
674

DGMK-Projekt Bohrtechnik

Untersuchungen zum Schädigungspotential von Bohrspülungen – Return Permeability Tests unter dynamischen Bedingungen (Phasen 1 bis 4)

Forschungsstelle
TU Bergakademie Freiberg, Institut für Bohrtechnik und Fluidbergbau - Dr. H. Strauß, Dr. C. Freese
Projektbegleitung
DEA Deutsche Erdoel AG, Wietze - Dr. O. Czuprat (Projektsprecher)
EMPG, Hannover - Dr. K. U. Belohlavek
ENGIE E&P Deutschland GmbH, Lingen - D. Klaus
Anlass und Ziel

Die ingenieurtechnische Beherrschung von Kohlenwasserstoff-Bohrungen erfordert eine möglichst genaue Kenntnis der Verhältnisse im Bohrloch. Eine der Herausforderungen betrifft die Formationsschädigung durch die eingesetzte Bohrspülung. Eine Vergelung der Spülungstone, erhöhte Filtratwerte, Korrosionserscheinungen, durch sehr niedrige Viskositäten von Polymersuspensionen und durch eine insgesamt stark erhöhte Reaktionsfreudigkeit aller aufeinander treffenden Komponenten und Medien kann die initiale Permeabilität des Trägergesteins signifikant herabgesetzt werden.
Ziel des Projektes ist die Entwicklung und der Bau einer Versuchsanlage, die die Durchführung von Return-Permeability-Tests (RP-Tests) unter simulierten Bohrlochbedingungen erlaubt. Im Anschluss sind RP-Tests mit verschiedenen Kernproben und Spülungssystemen vorgesehen, um jene Faktoren zu identifizieren, die zu einer Formationsschädigung führen können.

Bearbeitungsstand

Das Projekt ist abgeschlossen.

Publikationen

Strauss, H., Freese, C. (2018): “Key Factors for Evaluating Reservoir Formation Damage Potential by Laboratory Testing: Fundamentals and Experiences” DGMK Workshop on Formation Damage, Arbeitskreis Bohrspülung, Wien, Österreich


Freese, C., Strauss, H. (2017): “Investigations on the Damage Potential of Drilling Fluids: HT/HP-Return-Permeability Tests under Dynamic Conditions” OMAE, Trondheim, Norway


Freese, C.; Strauß, H.; Voigt, H.-D.; Bungert, D.; Klaus, D.; Schulze, K. (2011): „Untersuchungen zum Schädigungspotential von Bohrspülungen - Return Permeability Tests unter dynamischen Bedingungen“ DGMK/ÖGEW Frühjahrstagung, Celle, Deutschland

Projektstatus

Forschungsbericht
70,00 €
70,00 €
Sponsoren

DEA Deutsche Erdoel AG

ExxonMobil Production Deutschland GmbH

Neptune Energy Deutschland GmbH