Mitglied werden
815

DGMK-Projekt Treibhausgas­reduzierung

Wissenschaftliche Studie zur Herstellung treibhausgasreduzierter bzw. treibhausgasneutraler gasförmiger oder flüssiger Kohlenwasserstoffe bzw. Energieträger

Laufzeit
15.12.17 – 14.12.20
Forschungsstelle
TU Bergakademie Freiberg
Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Dr. T. Kuchling
Projektbegleitung
DGMK-Forschungsausschuss Treibhausgasreduzierung
Anlass und Ziel

Auf DGMK-Vorstandsebene wurde ein Forschungsausschuss Treibhausgasreduzierung eingerichtet, um die durch die Klimaziele ausgelösten energiepolitischen Entwicklungen bestmöglich wissenschaftlich zu begleiten. Zur Unterstützung dieser Aufgabe wird eine Studie angefertigt, die geeignete Verfahren und Prozessketten, mögliche Rohstoffe und Produkte erfasst, sowie diese hinsichtlich Potenzial und gesellschaftlicher/wirtschaftlicher Bedeutung bewertet. Die Studie soll eventuelle Probleme identifizieren und den ggf. bestehenden Forschungsbedarf aufzeigen.
Die TU Bergakademie Freiberg hat bereits im Auftrag des Instituts für Wärme- und Oeltechnik IWO e.V. im ersten Halbjahr 2017 eine Kurzstudie „Herstellung THG-reduzierter flüssiger Kraft- und Brennstoffe“ erarbeitet. Auf diese Studie aufbauend wird die TUBAF in der DGMK-Studie bisher nicht berücksichtigte Fragestellungen des Kriterienkatalogs, der durch den Forschungsausschuss aufgestellt wurde (z. B. Chancen und Risiken, Akzeptanz, Nutzungskonkurrenzen, Integrierbarkeit in bestehende Prozesse bzw. Anlagen) in die Betrachtungen einbeziehen. Zusätzlich sollen weitere Prozessketten zur Herstellung auch gasförmiger Produkte, wie Wasserstoff oder Methan betrachtet werden.
Für die verschiedenen Prozessketten werden wichtige Kenngrößen, z. B. Ausbeute, Energiebedarf, Effizienz, Flächenbedarf, Treibhausgasminderungspotenzial oder Kosten ermittelt, zunächst auf der Basis von Literaturangaben, später ergänzt oder ersetzt durch eigene Betrachtungen und Berechnungen.

Kurzbeschreibung

Der DGMK-Ausschuss Treibhausgasreduzierung hat einen Kriterienkatalog zur Bewertung von Rohstoffen und Verfahren zur Herstellung THG-reduzierter bzw. THG-neutraler gasförmiger oder flüssiger Kohlenwasserstoffe bzw. Energieträger erstellt sowie eine Umfrage zu Projekten zur Treibhausgasreduzierung und Beteiligung der Unternehmen gestartet. Aufbauend auf diese Vorarbeiten wurde die TU Bergakademie Freiberg beauftragt eine DGMK-Studie zur Bewertung von Forschungsprojekten anhand des Kriterienkatalogs zu erstellen. In der Endfassung soll die Studie ganzheitliche Systembetrachtungen ermöglichen.

Bearbeitungsstand

• Auswahl, Beschreibung und Bewertung aussichtsreicher Prozessketten bzw. Herstellungspfade auf der Basis vorliegender Erkenntnisse (Literatur)
• Zusammenstellung möglicher Rohstoffe für die Bereitstellung von Kohlenstoff und Wasserstoff, Beschreibung und Bewertung entsprechend dem Kriterienkatalog der DGMK
• erste Handlungsempfehlungen für unterschiedliche Zeithorizonte

Projektstatus

Projekt­koordination

Dr. Hedwig Doloszeski

Geschäftsführerin