Mitglied werden
849

DGMK-Projekt Erdöl­förder­technik

Studie zum Einsatz künstlicher Intelligenz im maturen Ölfeld

Laufzeit
01.06. - 30.11.2021
Forschungsstelle
Technische Universität Clausthal
Institute for Software and Systems Engineering
Prof. Dr. Andreas Rausch
Projektbegleitung
ExxonMobil Production Deutschland GmbH, Hannover – T. Hennig
Vermillion Energy Germnay GmbH & Co. KG, Hannover - A. Gobi
Wintershall Dea, Kassel – S. Liermann, S. Schröder
OMV Exploration & Production GmbH, Wien – D. Winkler
Anlass und Ziel

Der Einsatz von KI soll dazu dienen, die spezifischen Kosten der Ölförderung zu senken, ohne Kompromisse in der Sicherheit, des Umweltschutzes oder der Integrität einzugehen. Die Studie soll vor diesem Hintergrund aufzeigen, welche Einsatzbereiche für KI in einem maturen Ölfeld bestehen und wie diese wirtschaftlich zu bewerten sind.

Kurzbeschreibung

Die Einsatzmöglichkeiten zur Mehrwertbestimmung künstlicher Intelligenz im maturen Ölfeld sollen in einer Literaturstudie durchgeführt werden. Betrachtungsgegenstand ist hierbei der abgegrenzte Bereich von der von der Sonde selbst (inkl. Pumpe) bis zur Übergabestation inkl. Pipelinesystem. Hierbei werden die Einsatzmöglichkeiten und Potentiale von KI-Techniken aus den Bereichen Knowledge Discovery in Databases, Predictive Maintenance, Zeitreihenprognose, Modellbildung, modellbasierten und modellfreien Optimalsteuerungen und -regelungen untersucht und beschrieben.

Projektstatus

Projektkoordination

Dr. Susanne Kuchling

Leiterin der Abteilung Aufsuchung und Gewinnung

Zuwendungsgeber

ExxonMobil Production Deutschland GmbH

OMV Exploration & Production GmbH

Vermilion Energy Deutschland GmbH & Co. KG

Wintershall Dea GmbH