Mitglied werden
716

DGMK-Projekt Prozess­sicherheit

Key Performance Indikatoren zur Beurteilung und Verbesserung der Prozess- und Anlagensicherheit

Laufzeit
2008 ff
Projektbegleitung
Fachausschuss Prozesssicherheit
Anlass und Ziel

Aufgrund des zum Teil hohen Gefährdungspotenzials von Anlagen zur Mineralölverarbeitung ist die Prozess- und Anlagensicherheit eine wichtige Aufgabe der Betreiber. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, werden Systeme zur Erfassung von Kenngrößen (Key Performance Indikatoren) für die Bewertung der Prozesssicherheit eingesetzt. Anhand dieser Daten werden Leistungen erfasst und bewertet sowie Trendanalysen durchgeführt, mit dem Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung der Prozess- und Anlagensicherheit.

Kurzbeschreibung

Seit 2011 werden ausgewählte KPI als Kenngrößen für die Bewertung der Prozesssicherheit gem. API 754 an den Raffineriestandorten abgefragt, um diese sicherheitstechnischen Kenngrößen systematisch zu sammeln und auszuwerten.

Bearbeitungsstand

Die DGMK fragt halbjährlich die Daten ab. Die Auswertung und Diskussion erfolgt im DGMK-Fachausschuss Prozesssicherheit. Seit dem Berichtsjahr 2013 erfolgt eine vertiefte Auswertung der PSE-Ursachenkategorisierung, um Maßnahmen auszutauschen und ggf. abzuleiten.

Projekt­koordination

Jan Ludzay

Leiter der Abteilung Verarbeitung und Anwendung

Nadine Ludzay

Koordination