Mitglied werden
502-1

Fachausschuss Kraftstoffe

Zusammensetzung von Ottokraftstoffen aus deutschen Raffinerien –Winterware 2001/2002 –

Ottokraftstoffe stellen ein Kohlenwasserstoffgemisch dar, dem sauerstoffhaltige Verbindungen beigemischt sein können. Zur Beurteilung anwendungstechnischer, ökologischer und toxikologischer Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Ottokraftstoffen ist es erforderlich, Informationen über Art und Menge der in ihnen enthaltenen Komponenten zu besitzen.
Im vorliegenden Bericht sind die Ergebnisse der Analyse von Ottokraftstoffen aus vierzehn deutschen Raffinerien zusammengestellt, die im Winter 2001 / 2002 hergestellt wurden. Es wurden jeweils die drei Kraftstoffqualitäten Normal, Super und Super Plus untersucht. Im einzelnen wurde der Gehalt an 50 Kohlenwasserstoffen mit drei bis sechs Kohlenstoffatomen, 51 Aromaten und drei sauerstoffhaltigen Verbindungen bestimmt. Außerdem wurde für alle Paraffine, Naphthene, zyklischen und azyklischen Olefine und Aromaten der Gesamtgehalt aller Vertreter mit jeweils gleicher Kohlenstoffzahl ermittelt. Gesondert geprüft wurde der Gehalt an zehn Diolefinen und 15 polyzyklischen Aromaten. Für die drei Ottokraftstoffe wurden die Mittelwerte und die Bandbreite mit Minimum und Maximum der für die 14 Raffinerien gefundenen Werte bestimmt.
Der Bericht enthält zusätzlich Angaben über den Gehalt der Kraftstoffe an Halogenen, Stickstoff, Schwefel, Aktivschwefel und Schwermetallen.
Die Ergebnisse stellen eine Aktualisierung des 1994 erschienenen DGMK-Forschungsberichts 502 „Zusammensetzung von Ottokraftstoffen aus deutschen Raffinerien“ dar.

Autoren
Hans-Peter Schmiedel
Copyright
2003
Softcover ISBN
3-936418-07-1
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
81
Anzahl der Bilder
18
Anzahl der Tabellen
35
Direkt bestellen
150,00 €