Mitglied werden
629-2

Fachausschuss Erdgas­förder­technik

Wasseraufbereitung in der Tailendphase der Gasförderung – Experimentelle Untersuchungen

In einer vorhergehenden Machbarkeitsstudie (DGMK-Forschungsbericht 629-1) zur Aufbereitung von Lagerstättenwässern aus der Erdgasförderung wurden Verfahren zur Reinigung durch Adsorption, Oxidation, Membrantechnik sowie thermische Maßnahmen gegenübergestellt. Über die praktische Anwendung mechanischer Verfahren auf Lagerstättenwässer aus der Erdgasförderung wird in der Literatur nur wenig berichtet. Daher wurden in dieser zweiten Projektphase verschiedene Flotationsverfahren wie die pneumatische Flotation, die Druck-entspannungsflotation und die Elektroflotation am Beispiel der drei in der Machbarkeitsstudie spezifizierten Modellwässer sowie eines salzarmen und eines salzreichen realen Lagerstättenwassers experimentell untersucht. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Elektroflotation als neuester und zunehmend angewendeter Verfahrenstechnik. Es wurde gefunden, dass bei Verwendung von Eisenelektroden und Flockungshilfsmitteln die Konzentrationen der Schwermetalle Zn, Cd und Hg sowie der Kohlenwasserstoffe bis unter die Einleitegrenzwerte gesenkt werden können. Die merklich wasserlöslichen BTX werden anschließend entsprechend dem Stand der Technik gestrippt.

Autoren
E. Gock, J. Kähler, H.‑D. Bombka
Copyright
2008
Softcover ISBN
978-3-936418-85-9
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
76
Anzahl der Bilder
44
Anzahl der Tabellen
30
Direkt bestellen
60,00 €