Mitglied werden
609

Fachausschuss Mineralöl­fernleitungen

Vermeidung von Gefährdung durch Blitzschlag beim Arbeiten an Rohrfernleitungsanlagen

Es wurde aufgezeigt, welche Risiken für Personen bestehen, die während lokaler und entfernter Gewitter an Rohrfernleitungen arbeiten und Maßnahmen beschrieben, die ein sicheres Arbeiten an Rohrfernleitungen gewährleisten.

1. Arbeiten an Rohrfernleitungen sind beim Herannahen von Gewittern einzustellen.

2. Der Erkennungsbereich für Gewitter liegt im Allgemeinen bei ca. 15 bis 25 km
Entfernung. Über einen Blitzinformationsdienst kann Auskunft über die
Gewittertätigkeit auch in entfernteren Gebieten eingeholt werden.

3. Bei Arbeiten an Rohrfernleitungen und dem möglichen Auftreten von Gewittern
außerhalb des Erkennungsbereiches

- besteht im Allgemeinen bei bitumenumhüllten Rohrfernleitungen kein
zusätzlicher Handlungsbedarf

- sind bei PE-umhüllten Rohrfernleitungen Maßnahmen notwendig, um
Personenschäden zu vermeiden.

Autoren
Michael Mawick
Copyright
2004
Softcover ISBN
3-936418-25-X
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
57
Anzahl der Bilder
13
Direkt bestellen
50,00 €