Mitglied werden
779

Fachausschuss Schmier­stoffe

Einfluss des Reibwertes sowie der Verlustleistung auf die Vorgänge in der Dichtzone einer Öl-Elastomer-Paarung

Die im Betrieb eines Radialwellendichtrings (RWDR) auftretenden Wechselwirkungen zwischen Öl und Elastomer führen häufig zu Schadensbildern in der Dichtzone (z. B. Blasen, Risse, Ölkohle), deren Bewertung ein entscheidendes Kriterium bei der Beurteilung des Dichtungssystems darstellt. In diesem Forschungsvorhaben wurde, unter Verwendung eines RWDR-Tribometers, die Auswirkung von den Betriebsparametern Umfangsgeschwindigkeit, Sumpftemperatur, Linienlast und Zeit auf die Entstehung solcher Schadensbilder experimentell untersucht. Im Fokus der Untersuchungen stand die Blasenbildung. Es wurden Abhängigkeiten der Blasenbildung von einzelnen Betriebsgrößen festgestellt, die sowohl Einfluss auf die Anzahl als auch auf die Form der Blasen haben. Durch gezielte Regelung der Verlustleistung konnten die Vorgänge in der Dichtzone unabhängig von der eingebrachten Wärmeleistung analysiert werden. Aus den erzielten Ergebnissen wurden Empfehlungen für Voruntersuchungen von Öl-Elastomer-Paarungen abgeleitet, um deren Neigung zu Schädigungen festzustellen. 

Das IGF-Vorhaben (19498 N) der Forschungsvereinigung DGMK Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V., Überseering 40, 22297 Hamburg wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Autoren
Technische Universität Hamburg
Institut für Modellierung und Berechnung
Gerrit Weiser
Dr. Volkert Wollesen
Prof. Otto von Estorff
Copyright
2020
eBook ISBN
978-3-947716-17-3
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
75
Anzahl der Bilder
78
Anzahl der Tabellen
8