Mitglied werden

Arbeitskreis
Bohrspülungen und Zemente

Fachleute aus E&P Firmen, Speicherbetreibern, Service-Firmen und Hochschulen haben im Jahr 2013 unter dem Dach des Fachbereichs Geo-Energiesysteme und Untertagetechnologien der DGMK den Arbeitskreis Bohrspülungen und Zemente gegründet.

Die ständigen Mitglieder des Arbeitskreises setzen sich aus Spülungsfachleuten der E&P und Speicherindustrie, der Service-Industrie und der Universitäten zusammen. Bei Bedarf werden Gäste zu speziellen Themen zu den halbjährlich stattfindenden Treffen eingeladen.

W.Kilany/Shutterstock.com

Ziele

Ziel dieses Arbeitskreises ist es, sich mit Fragen der anspruchsvollen Spülungstechnologie zu beschäftigen, den gegenseitigen Austausch zu ermöglichen und dadurch die Lösung spülungsrelevanter Probleme zu erleichtern.

Ein lebendiges Netzwerk von Experten aus Service-Industrie, E&P Firmen und Hochschulen sind das Herzstück des Arbeitskreises. Während der halbjährlich stattfindenden Treffen werden Fachvorträge zu aktuellen Themen gehalten und diskutiert. Offene Fragestellungen werden in die DGMK-Gemeinschaftsforschung eingebracht.

Zu ausgesuchten Themen, wie beispielsweise "Formation Damage" werden in unregelmäßigen Abständen Workshops veranstaltet. Ringversuche und ein Laborkatalog ermöglichen den Teilnehmern eine zusätzliche Qualitätskontrolle der hauseigenen Spülungsanalytik.

 

Dr. Oliver Czuprat

Chairman

Wintershall Dea TSC GmbH & Co. KG
Barnstorf

Ihr Kontakt zur DGMK-Geschäftsstelle

Dr. Susanne Kuchling

Leiterin der Abteilung Geo-Energiesysteme und Untertagetechnologien

Ines Musekamp

Koordination Geo-Energiesysteme und Untertagetechnologien