Mitglied werden
591

Fachausschuss Schmier­stoffe

Tragfähigkeit von Zahnradpaarungen bei Schmierung mit Getriebefetten

In diesem Forschungsvorhaben werden die Schmierfilmausbildung von Getriebefetten im EHD-Kontakt, der Einfluss von Fettschmierung auf die Tragfähigkeit von Zahnradpaarungen sowie unterschiedliche Schmierverfahren von Fetten systematisch untersucht.

Fett und sein Grundöl bilden gleiche Schmierfilmdicken und zeigen gleiches Verschleißverhalten. Die Grübchenlebensdauer und die Fresstragfähigkeit von Fetten ist leicht geringer als die des zugehörigen Grundöls. Für Fette korreliert die Schmierfilmdicke, die Fresstragfähigkeit sowie die Grübchenlebensdauer und die Grübchentragfähigkeit deutlich mit der Grundölviskosität. Die Hinzugabe eines speziellen synthetischen Graphits als Festschmierstoff zeigt in diesem Forschungsvorhaben sehr starken Verschleiß.

Für Fette ist bei der Berechnung der Schmierfilmdicke nach Ertel/Grubin mit Korrektur nach Murch/Wilson die Grundölviskosität maßgebend, ebenso bei der Berechnung der Grübchentragfähigkeit nach DIN 3990. Für die Berechnung der Fress- und Grübchentragfähigkeit nach DIN 3990 sowie der Berechnung des Verschleißverhaltens nach Plewe stehen für die untersuchten Schmierstoffe Kennwerte zur Verfügung, welche den Einfluss der Fettschmierung berücksichtigen.

Autoren
Michael Hochmann et al.
Copyright
2007
Softcover ISBN
978-3-936418-64-4
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
153
Anzahl der Bilder
113
Anzahl der Tabellen
48
Direkt bestellen
50,00 €