Mitglied werden
722

Fachausschuss Kraftstoffe

Laborstudie zur Oxidationsstabilität von Dieselkraftstoffen mit 10 % (V/V) FAME [CONCAWE/DGMK-Projekt]

CONCAWE und DGMK haben gemeinsam in einer Laborstudie die Oxidationsstabilität von drei Mischungen von Dieselkraftstoffen mit 10 % (V/V) FAME (B10 Blends) untersucht. Die Ergebnisse dieser Laborstudie werden mit Ergebnissen einer Gemeinschaftsstudie der Industrie [7] verglichen, in der ähnliche Dieselkraftstoffe mit 10 % (V/V) FAME in Fahrzeugen gelagert wurden. In der Laborstudie wurde die Oxidationsstabilität der Dieselkraftstoffblends mit 10 % (V/V) FAME während einer sechswöchigen Lagerung im Labor bei Raumtemperatur (25 °C) und erhöhter Temperatur (43 °C) untersucht. Mit verschiedenen Testmethoden wurden die Veränderungen der Oxidationsstabilität in den B10 Blends verfolgt, z. B. elektrische Leitfähigkeit, Viskosität, Rancimat-Oxidationsstabilität (EN 15751), PetroOxy-Oxidationsstabilität (EN 16091), Säurezahl (EN 14104), Delta Gesamtsäurezahl (Delta TAN) und Peroxidzahl (ISO 3960). Außerdem wurden Elementaranalysen mit Hilfe des ICP-Verfahrens an den reinen FAME (B100) und B10-Mischungen zu Beginn und am Ende der Laborstudie durchgeführt. Die Konzentrationen an gelösten Metallen waren in allen Fällen sehr niedrig, mit Ausnahme von Silizium, das in den B10 Blends zwischen 0,6 und 0,7 mg/kg lag. Um den Einfluss von Luft/Sauerstoff auf die Geschwindigkeit der Oxidationsstabilitätsabnahme zu ermitteln, wurde eine zusätzliche Untersuchung mit einem reinen FAME-Muster (B 100) durchgeführt.

Autoren
Translation: Wolf-Peter Trautwein,
Copyright
2014
Softcover ISBN
978-3-941721-45-6
Buchreihen ISSN
0937-9762
Seitenzahl
36
Anzahl der Bilder
14
Direkt bestellen
50,00 €