Mitglied werden

Fachausschuss Schmier­stoffe

IGF-Projekte im Schmierstoffbereich

Datum
25.11.­2020
Veranstaltungsort
Webkonferenz

Am 25. November 2020 treffen sich die Projektbegleitenden Ausschüsse der IGF-Projekte im Schmierstoffbereich. Der Termin wird als Webkonferenz veranstaltet.

Gäste sind herzlich willkommen. Die Zugangsdaten können bei downstream@dgmk.de erfragt werden.

Programm

9.00 Uhr
Einwahl und Begrüßung
9.15 Uhr
Projekt 799 Evaluierung von Getriebeölen für verschleißgefährdete Mobil- und Stationärantriebe (20679 N)
10.00 Uhr
Projekt 810 Vorhersage der Eignung von Wälzlagerfetten in der Robotertechnik (IGF Vorhaben 20170 N)
11.00 Uhr
Projekt 775 Fettnachschmierung von Wälzlagern bei höchsten Drehzahlen (IGF-Vorhaben 18206 N)
12.30 Uhr
Pause
13.15 Uhr
Projekt 820 Untersuchungen zu den Ausfallmechanismen von Schmierfett geschmierten Walzlägern - Bedeutung der Alterung unterschiedlicher Verdickersysteme (IGF-Vorhaben 21251 N)
14.00 Uhr
Projekt 800 Kühlschmierstoffe für die Nasszerspanung faserverstärkter Kunststoffe (IGF-Vorhaben 20284 N)

Die AiF ist eine industriegetragene Organisation mit dem Ziel, Forschung für den Mittelstand zu initiieren, den wissenschaftlichen Nachwuchs und Fachkräfte auf innovativen Gebieten zu qualifizieren sowie den Austausch über die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu organisieren.

Das Herzstück der AiF ist die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF). Sie schlägt eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und wirtschaftlicher Anwendung. Hier werden neue Technologien für ganze Wirtschaftszweige oder oft branchenübergreifend aufbereitet. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die IGF mit öffentlichen Mitteln.

Die DGMK ist als Mitglied der AiF berechtigt, sich mit eigenen Projekten auf die Forschungsmittel in der IGF zu bewerben. Der DGMK-Fachbereich Verarbeitung und Anwendung hat 2019 im Rahmen des IGF-Wettbewerbsverfahrens Zuwendungen des BMWi in Höhe von über 1,4 Mio. Euro eingeworben.

Veranstaltungs­koordinator

Jan Ludzay

Leiter der Abteilung Verarbeitung und Anwendung

Nadine Ludzay

Koordination