Mitglied werden
shutterstock, Panchenko Vladimir

DGMK-Veranstaltung / Konversion von Kohlenstoffträgern

CCU – ein Baustein der nachhaltigen Kohlenstoffbereitstellung

Datum
18.05.­2021
Zeit
9.00 - 12.00
Veranstaltungsort
Online Veranstaltung

Grußwort

Die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen zur Erreichung der Klimaschutzziele in Deutschland sind immens. Bisher ist die Energiewende im Wesentlichen eine „Stromwende“, aber die anderen Sektoren müssen verstärkt mit eingebunden werden, wenn das Ziel erreicht werden soll, die CO2-Emissionen in Deutschland bis 2050 netto auf Null zu senken.

Kohlenstoff bleibt auch in Zukunft unbedingt notwendig zur Herstellung vieler Industrieprodukte. Verzicht auf Kohlenstoff kann daher nicht das Ziel einer umfassenden Energiewende sein, sondern vielmehr die Reduzierung der CO2-Emissionen in den Produktionsprozessen und im gesamten Produktlebenszyklus. Geschlossene Kohlenstoffkreisläufe werden entscheidend für eine langfristig nachhaltige Versorgung der Industrie mit Kohlenstoff sein.

CCU (Carbon Capture and Usage) wird dabei eine entscheidende Rolle spielen: Basischemikalien und Treibstoffe aus CO2 und Wasserstoff, der zunehmend regenerativ erzeugt werden wird, dienen als Bindeglied zwischen den Sektoren.

In unserem Workshop möchten wir einen Überblick geben über verschiedene Ansätze zur Abscheidung und Nutzung von CO2. Vor allem wollen wir aufzeigen, wie es mit CCU gelingen kann, sektorübergreifend CO2-Emissionen zu reduzieren und dabei CO2 als nachhaltigen Kohlenstofflieferanten für die Industrie zu etablieren.

 

Tilman Bechthold
Vorsitzender des DGMK-Fachbereiches Konversion von Kohlenstoffträgern

Programm

09.00 Uhr
Grußworte

Tilman Bechthold, Vorsitzender des DGMK-Fachbereiches Konversion von Kohlenstoffträgern

Moderation

Jun.-Prof Dr.-Ing. Alba Dieguez Alonso, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

09.05 Uhr
Energiewende im Verkehr- Beitrag „treibhausgasreduzierter“ Kraftstoffe

Dr. Thomas Kuchling, TU Bergakademie Freiberg

09.30 Uhr
Innovative CCUS Verfahren für Industrieprozesse

Prof. Dr. Bernd Epple, Technische Universität Darmstadt

09.50 Uhr
Diskussion

10.05 Uhr
Pause

Moderation

Jun.-Prof Dr.-Ing. Alba Dieguez Alonso, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

10.15 Uhr
CCU und Alternativen für die Verkehrswende

Prof. Dr.-Ing. Martin Gräbner, Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH, Frankfurt

10.40 Uhr
Carbon2ChemÒ – Hüttengase als Chemierohstoff

Dr. Karsten Büker, thyssenkrupp Industrial Solutions AG, Dortmund

11.05 Uhr
Management of Impurities in CCUS

Lucie Chaubet, Air Liquide Forschung und Entwicklung GmbH, Frankfurt

11.30 Uhr
Maßstab und globales Potential von Direct Air Capture (DAC) Systemen

Dr. Jasmin Kemper, IEAGHG, Cheltenham, UK

11.50 Uhr
Diskussion

12.00 Uhr
Schlussworte

Tilman Bechthold, Vorsitzender des DGMK-Fachbereiches Konversion von Kohlenstoffträgern

Anmeldung

Die Anmeldung ist kostenfrei. Die Registrierung ist notwending.

Die Einwahldaten werden erst ein paar Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugeschickt.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und DGMK-Mitglieder bevorzugt werden.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.
Die DGMK verarbeitet Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung vertraulich.
(*) Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus
Veranstaltungskoordinator

Dr. Gesa Netzeband

Leiterin der Abteilung Konversion von Kohlenstoffträgern

Ines Musekamp

Koordination Konversion von Kohlenstoffträgern