Mitglied werden
Oleg Krugliak/Shutterstock.com
19.03.2020 | DGMK-News, Ehrungen und Preise

Ausschreibung DGMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler

Statuten

1. Für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten jüngerer deutscher Wissenschaftler verleiht die DGMK den DGMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler (§ 18 Abs. 4 der Satzung). Bei der Auszeichnung von Arbeiten auf den Gebieten Aufsuchung, Tiefbohrtechnik, Gewinnung und Speicherung von Erdöl und Erdgas erhält der Förderpreis den Zusatz: „Georg-Hunaeus-Preis.“ Bei der Auszeichnung von Arbeiten auf den Gebieten Verarbeitung und Anwendung von Mineralöl, Erdgas und ihren Folgeprodukten, Petrochemie sowie Vergasung, Verflüssigung und Pyrolyse von Kohlen und Weiterverarbeitung der dabei anfallenden Produkte erhält der Förderpreis den Zusatz: „Carl-Zerbe-Preis“. Preisträger sollen bei der Preisverleihung grundsätzlich nicht älter als 35 Jahre sein. Die Preisträger sind verpflichtet, über ihre Arbeiten während einer DGMK-Veranstaltung zuberichten (Georg-Hunaeus-Vortrag bzw. Carl-Zerbe-Vortrag). Die Vorträge werden im Organ der DGMK veröffentlicht.

2. Der DGMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler wird in nicht festgelegten Zeitabständen, jährlich höchstens zweimal, verliehen.

3. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag, der jeweils vom Vorstand festgelegt wird.

4. Der Preis wird während einer Tagung oder Mitgliederversammlung der DGMK oder ihrer Fachbereiche durch ein Vorstandsmitglied überreicht.

5. Der DGMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler wird im Organ der DGMK öffentlich ausgeschrieben. Begründete Vorschläge für die Preisvergabe können durch jeden an die DGMK eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind möglich.

6. Die Entscheidung über die Preisvergabe trifft der Vorstand der DGMK auf Vorschlag der Leitung des fachlich zuständigen Fachbereiches. In geeigneter Weise können Gutachter eingeschaltet werden.

Mit dem DGMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler werden ab 1989 der frühere Carl-Zerbe-Preis der DGMK und der frühere DVGI-Förderpreis fortgeschrieben. Der DGMK-Förderpreis 2021 wird hiermit öffentlich ausgeschrieben. Begründete Vorschläge für die Preisvergabe werden bis zum 30. Juni 2020 an die Geschäftsführung der DGMK erbeten:

Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V.
Dr. Dominik Soyk
dominik.soyk@dgmk.de
Überseering 40, 22297 Hamburg